Stadt

Vergnügungssteuer

Mit der Vergnügungssteuer verfolgt die Stadt Erwitte u. a. ordnungs- und sozialpolitische Ziele, indem z. B. durch die Besteuerung von Spielgeräten die Eindämmung der Spielsucht erreicht werden soll.

Die Vergnügungssteuer ist eine Gemeindesteuer.

Sie wird u.a. erhoben für:

  • Spielapparate in Spielhallen, Gaststätten und sonstigen Räumen,
  • Spielcasinos,
  • öffentliche gewerbliche Tanzveranstaltungen, die nicht dem Brauchtum (wie z. B. Schützenfeste) dienen.

Die aktuellen Steuersätze finden Sie hier.

 

Ihre Ansprechpartner

  • Frau Unrau

    02943 896-231
    Adresse | Sprechzeiten | Details
  • Frau Bäsler

    02943 896-220
    Adresse | Sprechzeiten | Details