Stadt

Gestattungen

Für den vorübergehenden Betrieb einer Schankwirtschaft mit Alkoholausschank bei einer öffentlichen Veranstaltung, wie z.B. Oberstufenfete, Landjugendfete, Konzert, Schützenfest, Karnevalsveranstaltung etc., ist eine Schankerlaubnis nach § 12 Abs. 1des Gaststättengesetzes (GastG) erforderlich.

Für die Inanspruchnahme öffentlichen Straßenraumes ist zusätzlich eventuell eine Sondernutzungserlaubnis erforderlich. 

Veranstaltungen nach 22.00 Uhr erfordern im Einzelfall zusätzliche besondere Erlaubnisse.

25,00 € bis 200,00 €

Antrag auf Genehmigung einer Veranstaltung

  • vorübergehender Gaststättenbetrieb

    Antrag auf Erteilung einer Gaststättengestattung gem. § 2 i.V.m. § 12 Abs. 1 Gaststättengesetz (GastG)

    Eine Gaststättengestattung braucht nicht, wer alkoholfreie Getränke, unentgeltliche Kostproben, zubereitete Speisen und/oder in Verbindung mit einem Beherbergungsbetrieb Getränke und zubereitete Speisen an Hausgäste
    verabreicht.

  • Gestattung/Schankerlaubnis - Antrag auf Erteilung

    Antrag auf Erteilung einer Gaststättengestattung gem. § 2 i.V.m. § 12 Abs. 1 Gaststättengesetz (GastG)

  • Veranstaltung - Antrag auf Genehmigung

    Antrag auf Genehmigung einer (Groß)Veranstaltung

Ihr Ansprechpartner