Stadt

Führungszeugnis

Auf Antrag erhält jeder, der das 14. Lebensjahr vollendet hat, Auskunft über die zu seiner Person eingetragenen rechtskräftigen Verurteilungen und sonstigen nach dem Bundeszentralregistergesetz vorgesehenen Eintragungen (Führungszeugnis). Das Führungszeugnis ist durch die betroffene Person persönlich unter Vorlage des Personalausweises oder Reisepasses bei der örtlichen Meldebehörde zu beantragen. Der Antrag kann auch vom gesetzlichen Vertreter gestellt werden.

Das Führungszeugnis wird durch das Bundesamt für Justiz in Bonn ausgestellt. Die Antragstellung kann auch über das Online-Portal des Bundesamts für Justiz  erfolgen. Voraussetzungen für den Online-Antrag sind der neue elektronische Personalausweis, der für die Online-Ausweisfunktion freigeschaltet sein muss, und ein passendes Kartenlesegerät. Hier geht es zur Online-Beantragung.

 

  • einfaches sowie erweitertes Führungszeugnis:
    • 13,00 €

Bei der Beantragung von Führungszeugnissen ist folgendes zu beachten bzw. mitzubringen:

  • Persönliches Erscheinen
  • Personalausweis oder Reisepass
  • bei Führungszeugnissen für Behörden: genaue Anschrift sowie Zweck bzw. Aktenzeichen
  • bei erweiterten Führungszeugnissen:  die schriftliche Aufforderung der Stelle , die das "erweiterte Führungszeugnis" verlangt und in der diese bestätigt, dass die Voraussetzungen des § 30a Abs. 1 BZRG für die Erteilung eines solchen Führungszeugnisses vorliegen (siehe unter "Formulare")

Ihre Ansprechpartner

  • Frau Fuchs

    02943 896-120
    Adresse | Sprechzeiten | Details
  • Frau Gerling

    02943 896-121
    Adresse | Sprechzeiten | Details
  • Frau Lange-Hüster

    02943 896-122
    Adresse | Sprechzeiten | Details