Stadt

Expertensprechstunde zur Gebäudesanierung

Im Rahmen der Bemühungen um mehr Klimaschutz setzt die Stadt Erwitte auf das große Potential an Energieeinsparungen, das in der Sanierung des Gebäudebestandes steckt. „Auch in diesem Jahr bietet die Stadt Erwitte in Kooperation mit dem Netzwerk „Sanieren mit Zukunft im Kreis Soest“ wieder allen Bürgerinnen und Bürgern regelmäßig, jeden dritten Donnerstag im Monat von 15.00 - 17.00 Uhr, eine kostenlose Sprechstunde zur energetischen Gebäudesanierung durch einen qualifizierten Energieberater an“, so Birgit Specovius, die bei der Stadt Erwitte für die Stadtplanung und den Klimaschutz zuständig ist.

Mit „energetischer Gebäudesanierung“ ist hier Folgendes gemeint: Austausch der Fenster, Dämmen der Gebäudehülle, idealerweise zusätzlich Dämmen der Kellerdecke und des Dachs, Erneuerung der Heizungsanlage. Bei älteren, nicht sanierten Gebäuden geht ein Großteil der erzeugten Wärme durch Wände, Fenster, Dach und Boden verloren.

Die kostenlose Gebäudeenergieberatung ist Bestandteil einer kommunalen Kooperation im Rahmen des Netzwerkes „Sanieren mit Zukunft im Kreis Soest“. Das Netzwerk konnte mit Herrn Michael Naujokat einen neuen Berater für die Stadt Erwitte gewinnen. Er ist staatlich geprüfter Hochbautechniker, mit über 25 Jahren handwerklicher und technischer Berufserfahrung sowie TÜV geprüfter Gebäudeenergieberater und anerkannter unabhängiger Vor-Ort-Energieberater.

Warum ist eine Gebäudesanierung wichtig? Weil laut einer Studie der Bundesregierung rund 40 Prozent unseres Endenergieverbrauchs auf den Gebäudebereich entfallen. Millionen Häuser in Deutschland wurden vor der Einführung der ersten Wärmeschutzverordnung errichtet. Das heißt: sie sind schlecht gedämmt, und Wärme geht somit ungenutzt verloren. Das kostet Geld und die dafür nötige Energieproduktion belastet das Klima. In einem unsanierten Einfamilienhaus fallen nach Berechnungen der Deutschen Energieagentur in 20 Jahren Heizkosten von 107.000 Euro an. Ist das Haus aber voll energetisch saniert, sind es nur 21.000 Euro. Der Sanierungsberater gibt Hinweise und Informationen zu verschiedenen Sanierungs- und Modernisierungsprogramme für private Gebäude sowie für Heizungs- und Warmwassersysteme.

Die Sprechstunde stellt eine etwa halbstündige Erstberatung dar. Es können grundsätzliche Fragen zum Energie- und Energiekostensparen an Wohngebäuden geklärt und Sanierungsideen entwickelt werden.

Weitere Informationen: www.erwitte.de

Termine

  • 20.12.18 15:00 - 17:00 Uhr