Stadt

"Das Falsche muss nicht immer richtig sein"

Kabarett von und mit Frank Lüdecke

Respektlos und feinsinnig, witzig und böse seziert Frank Lüdecke

unsere wankenden Gewissheiten.

Frank Lüdecke (Deutscher Kleinkunstpreis, Deutscher Kabarettpreis),

einer der führenden politischen Kabarettisten in Deutschland

(Scheibenwischer, Satiregipfel, Die Anstalt) ist nun seit 30 Jahren auf

Tournee. Klüger ist er immer noch nicht. Geht die Welt unter – oder

nur die Demokratie? Gibt es ein Leben nach der Flugscham? Und

wenn das Falsche nicht immer richtig ist – ist das Richtige dann

immer falsch?

Die Krise ist da. Aber sie ist auch eine Chance. Plötzlich ist eine

Hotelfachfrau aus Brochterbek Bundesbildungsministerin. Da wäre es

vielleicht besser, die Politiker einfach auszulosen. Aber was, wenn das

Los nicht auf mich fällt, sondern auf meinen Nachbarn?

Grundeinkommen wäre auch gut. Dann hätten wir noch mehr

Videoinstallationen und Modeblogger. Aber wollen wir das? Und mehr

Toleranz wäre gut. Wenn nur die Leute nicht so dusselig wären! Da hilft

vor allem mehr Bildung. Aber von wem werden wir die bekommen – von

Alexa oder von Anja Karliczek? Und jetzt fragen Sie bitte nicht, wer das

ist!

Respektlos und feinsinnig, witzig und böse seziert Frank Lüdecke

unsere wankenden Gewissheiten. Ein Parforceritt durch die Debatten

unserer verrückten Zeit. Eine Lösung hat er auch: Berlin! Warum,

erfahren Sie erst ganz am Schluss. (Mit Musik.)

Lüdecke war jahrelang Hauptautor und Mitspieler für Dieter

Hallervorden und ist aktuell seit August 2019 neuer Betreiber und

Künstlerischer Leiter der legendären Berliner „Stachelschweine“, dem

ältesten Kabarett Berlins. Er ist Kolumnist des KICKER und schreibt

seit 2013 eine wöchentliche Fußballglosse im Berliner Tagesspiegel

(„Auslaufen mit Lüdecke“).

„In seinem neuen Programm „Das Falsche muss nicht immer richtig sein!“ zeigte

sich der Berliner Polit-Kabarettist Frank Lüdecke im Kieler Metro Kino einmal mehr

als aberwitziger Analytiker und Querdenker, der auch mit spöttischen Songs auf der

Akustikgitarre zu begeistern weiß. (…) Das Lüdeckesche Spektrum ist breit, vom

Kalauer über zitatgestützte und genussvoll satirisch ausgewalzte Thesen bis zu

umgetexteten Coversongs über Politiker, die zukünftige Weltlage oder Berlin, alles

serviert mit spitzbübischem Lächeln und erstklassig kabarettistisch aufbereitet.“

Kieler Nachrichten, 11.2. 2020

Weitere Informationen: http://www.kulturring-erwitte.de

Termine

  • 24.09.21