Stadt

Heimatpreis 2022: Stadt Erwitte würdigt erneut ehrenamtliches Engagement

|   News

Vereine, Initiativen und Menschen im Ehrenamt können sich bewerben oder Vorschläge machen!

Die Stadt Erwitte möchte ehrenamtliches lokales Engagement auch in diesem Jahr mit dem Heimatpreis würdigen. Unter dem Motto „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet.“ hat das Land ein Programm zur Heimatförderung ins Leben gerufen. Der Rat der Stadt Erwitte hat beschlossen, in diesem Jahr wiederholt an dem Landesprogramm teilzunehmen und den Heimatpreis für das Jahr 2022 auszuloben. Das Land hat die Förderzusage bereits erteilt.

Für die Auslobung des Heimatpreises wurden folgende Kriterien festgelegt:

  • Projekte, die die Identität und das Heimatbewusstsein im Stadtgebiet Erwitte fördern,
  • Projekte, die die örtliche Gemeinschaft in den Ortsteilen stärken,
  • Projekte, die Heimat erlebbar machen,
  • Projekte die Begeisterung schaffen.

Die Projekte müssen für die Öffentlichkeit zugänglich und nachhaltig sein. Von der Teilnahme am Heimatpreis ausgeschlossen sind kommerzielle Vorhaben. Teilnehmen können Vereine oder juristische und natürliche Personen.

Das Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro kann in einer Summe an einen Preisträger ausgegeben werden oder auf bis zu drei Engagements bzw. Projekte mit gestaffelten Preisgeldern aufgeteilt werden.

Bewerbungen oder Vorschläge für den Heimatpreis 2022 mit einer aussagekräftigen Beschreibung des Engagements bzw. des Projektes nimmt der Ehrenamtskoordinator der Stadt Erwitte, Christoph Koerdt, bis zum 31.10.2022 entgegen

  • per Post: Stadt Erwitte, Stabsstelle Ehrenamt, Am Markt 13, 59597 Erwitte
  • per Mail: ehrenamt@erwitte.de
Heimatpreise 2021 der Stadt Erwitte
Heimatpreise 2021, in Erwitte am Abend des Ehrenamtes verliehen an den Bürgerverein Merklinghausen-Wiggeringhausen und den Förderkreis St. Antonius und Lucia Schmerlecke