Stadt

Equal Pay Day 2020

|   Gleichstellung_Intranet

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit!

Am 17. März 2020 ist Equal Pay Day (EPD). Das heißt: Frauen werden 2020 erst ab dem 17. März für ihre Arbeit bezahlt, 77 Tage lang arbeiten sie "gratis". Die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern liegt bei 21 Prozent.

Auf Augenhöhe verhandeln …

…so lautet das Motto des Equal Pay Day 2020. Ist geschlechtstypisches Verhandlungsverhalten eine Erklärung für die Lohnlücke? Frauen wollen verhandeln, das ist Fakt. Doch Verhandlungssituationen rufen Stereotype und Rollenerwartungen auf beiden Seiten hervor. Weibliche Forderungen werden anders bewertet, im Beruflichen wie im Privaten. Was bei Männern Durchsetzungsstärke ist, wird bei Frauen nicht selten als Verbissenheit beurteilt. Verhandlungen sind ein emotionales Thema. Genau wie Geld.

Im Kampagnenjahr 2020 des Equal Pay Day wollen wir es wissen: Wie schaffen wir es, uns trotzdem auf Augenhöhe zu begegnen? Transparenz ein wichtiger Faktor: Damit Frauen ihre Ansprüche auf das gleiche Gehalt durchsetzen können, müssen die Spielregeln für alle nachvollziehbar sein. Nur wenn Frauen wissen, was ihre Kolleginnen und Kollegen in vergleichbaren Positionen verdienen, können sie souverän bei Gehaltsverhandlungen auftreten und gewinnen. Es braucht mehr als eine gesetzlich vorgeschriebene Lohntransparenz zur Durchsetzung der Entgeltgleichheit zwischen Frauen und Männern.  

Mehr Informationen zum Equal Pay Day unter www.equalpayday.de.

Image