Stadt

Europawahl am 9. Juni 2024: 13 Wahllokale in Erwitte

|   News

Öffnung am Wahltag von 8.00 bis 18.00 Uhr. Briefwahl und Stimmabgabe auch vorab im Bürgerservice ab 13. Mai möglich

Am Sonntag, 9. Juni 2024, sind insgesamt 12.806 Erwitterinnen und Erwitter zur Wahl für die Abgeordneten des Europäischen Parlaments aufgerufen. Wahlberechtigt sind alle Deutschen, die am Wahltag mindestens 16 Jahre sind und sich seit mindestens drei Monaten in Deutschland oder in den übrigen EU-Mitgliedstaaten gewöhnlich aufhalten. EU- Bürger können sich unter bestimmten Voraussetzungen ins Wählerverzeichnis eintragen lassen.

Für die Europawahl richtet die Stadt Erwitte insgesamt 13 Wahllokale ein. Aufgrund des parallel stattfindenden 8. Kinder- und Jugendchorwettbewerbs in Erwitte musste die bisherige Einteilung der Wahlbezirke verändert werden, da die Teilnehmer des Chorwettbewerbers u. a. in den städtischen Einrichtungen untergebracht werden. 

Am Wahltag sind die Wahllokale von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr durchgängig geöffnet. Folgende Wahlräume stehen den Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung.

  • Bürgerzentrum in Schmerlecke: Wahlraum für die Ortsteile Schmerlecke, Seringhausen und Schallern 

  • Bürgertreff Brinkweiden in Ebbinghausen: Wahlraum für die Ortsteile Berenbrock, Böckum, Norddorf und Ebbinghausen

  • Alte Schule Eikeloh: Wahlraum für den Ortsteil Eikeloh

  • Horner Treff: Wahlraum für die Ortsteile Horn-Millinghausen und Merklinghausen-Wiggeringhausen

  • Ehemalige Schule Völlinghausen: Wahlraum für den Ortsteil Völlinghausen

  • Dorfgemeinschaftshaus Stirpe: Wahlraum für die Ortsteile Stirpe und Weckinghausen

  • Schützenhalle Bad Westernkotten: zwei Wahlräume für den Ortsteil Bad Westernkotten

  • Kernstadt Erwitte: drei Wahlräume Erich-Kästner-Grundschule (Neubau), Kath. Pfarrheim am Kirchplatz und die Straßenmeisterei am Hellweg für den Ortsteil Erwitte

Insgesamt wurden rund 96 ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer und zwei Briefwahlvorstände, die im Rathaus zusammentreten, vom Wahlleiter berufen. 

Eine Stimmabgabe ist auch vorab im Bürgerservice ab Montag, 13. Mai 2024, möglich. Wahlberechtigte, die am Wahltag nicht im Wahlraum erscheinen können, haben die Möglichkeit, Wahlunterlagen für eine Briefwahl zu beantragen und bereits vor der Wahl von zu Hause aus oder direkt im Rathaus zu wählen. Dazu können die Wahlberechtigten den QR-Code auf der Wahlbenachrichtigung scannen und die Briefwahlunterlagen online beantragen. Alternativ kann der Antrag auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung ausgefüllt, unterschrieben und an das Wahlamt der Stadt Erwitte gestellt werden. Die Wahlunterlagen können dem Wahlamt entweder direkt zugesandt oder persönlich im Rathaus abgeben werden. Mit der Abholung der Briefwahlunterlagen im Rathaus kann auch eine Person des Vertrauens beauftragt werden. Die oder der Bevollmächtigte benötigt dafür eine schriftliche Vollmacht, die auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung zu finden ist.

Können Wahlberechtigte wegen einer körperlichen Beeinträchtigung oder wegen Schreib- und Leseproblemen ihre Stimme per Briefwahl nicht allein abgeben, darf ihnen eine andere Person dabei helfen. Die Helferin oder der Helfer muss mindestens 16 Jahre alt sein und durch eine Versicherung an Eides statt bestätigen, dass der Stimmzettel nach dem erklärten Willen des Wählers bzw. der Wählerin gekennzeichnet wurde.

Europawahl am 9. Juni 2024: 13 Wahllokale in Erwitte
Europawahl am 9. Juni 2024: 13 Wahllokale in Erwitte (Foto: Vadym / AdobeStock)