Leben in Erwitte

A

Abfallberatung/Abfallbeseitigung

  • Abfall-Service-Telefon der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH (ESG) im Kreis Soest, (02921) 353-111
  • Stadtverwaltung Erwitte, Aufgabenbereich 302 „Planung, Umwelt“, Tel.: (02943) 896-422
  •  Veolia Umweltservice West GmbH, Sälzerweg 8-10, 59494 Soest, Tel.: (02921) 975-0

Abfallberatung für Gewerbebetriebe

  • Entsorgungswirtschaft Soest GmbH (ESG), Aldegreverwall 24, 59494 Soest, Tel.: (02921) 353-101 oder (02921) 353-102

Altöl

  • Seit dem 01.07.1987 sind die gewerbsmäßigen Verkäufer von Motoren- und Getriebeölen verpflichtet, bei ihnen gekauftes ÖI – Quittung aufheben! – zurückzunehmen und dieses Altöl vorschriftsmäßig zu entsorgen. Das gleiche gilt für Ölfilter.

Altpapier/ Pappe/Kartonagen

  • Das Altpapier wird über spezielle Altpapiertonnen abgefahren. Die Leerung der Tonnen erfolgt alle 4 Wochen.

Autobatterien

  • Bei einem Kauf nimmt der Handel die gebrauchte Autobatterie kostenlos entgegen. Ansonsten muss beim Kauf ein Pfand gezahlt werden, das bei der späteren Rückgabe zurückgegeben wird. Autobatterien können auch an den Schadstoffsammelstellen getrennt abgegeben und somit umweltgerecht entsorgt werden. Hierzu ist speziell im Abfallwirtschaftszentrum der ESG in Erwitte, Hüchtchenweg 5, eine Schadstoffsammelstelle eingerichtet worden (Öffnungszeiten siehe Abfallwirtschaftszentrum Erwitte).

Autoreifen

  • Autoreifen können gegen eine Gebühr bei folgenden Stellen abgegeben werden:

    • Reifenhändler

    • Abfallwirtschaftszentrum der ESG in Erwitte

B

Batterien

  • Eine Rückgabe der Batterien ist in den Geschäften möglich, die Batterien verkaufen. Verwenden Sie möglichst wieder aufladbare Batterien (Akkus!). Batterien können auch an den Schadstoffsammelstellen getrennt abgegeben und somit umweltgerecht entsorgt werden. Hierzu ist speziell im Abfallwirtschaftszentrum der ESG in Erwitte, Hüchtchenweg 5, eine Schadstoffsammelstelle eingerichtet worden (Öffnungszeiten siehe Abfallwirtschaftszentrum Erwitte).

Baum- und Strauchschnitt

  • Baum- und Strauchschnitt in größeren Mengen kann an der Kompostierungsanlage der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH in Anröchte, Eichholzweg 1, abgegeben werden.

Bauschutt

  • Steine, Ziegel, Dachpfannen, Keramik u. ä. werden auf der Bodendeponie der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH (ESG) in Anröchte, Eichholzweg 1, Tel.: (02947) 9747-0, gegen eine geringe Gebühr angenommen. Zur Entsorgung größeren Mengen und sonstiger Fragen bekommen Sie Auskünfte über das Abfall-Service-Telefon der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH (ESG) im Kreis Soest, (02921) 353-111.

E

Erdaushub

  • Erdaushub wird auf der Bodendeponie der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH (ESG) in Anröchte, Eichholzweg 1, Tel.: (02947) 9747-0, gegen Gebühr angenommen. Bei Rückfragen bekommen Sie Auskünfte über das Abfall-Service-Telefon der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH (ESG) im Kreis Soest, (0 29 21) 353-111.

Elektrogroßgeräte - Kühlgeräte / Gefriergeräte / Weiße Ware

  • Ausgediente Kühl- und Gefriergeräte sowie Weiße Ware (Spülmaschine, Koch-Herd, Backofen, Waschmaschine, Wäschetrockner, -mangel, -schleuder) gehören nicht zum Sperrmüll. Anmeldungen zu den jeweiligen Abfuhrterminen können bei der Stadtverwaltung Erwitte bei den MitarbeiterInnen der Info-Theke, Tel.: 02943/896-333, erfolgen. Die Abfuhr und Entsorgung kostet pro Gerät z. Z. 10,00 €. Die Sammeltermine sind im Abfallkalender der Stadt Erwitte aufgeführt. Zudem besteht die Möglichkeit der kostenlosen Anlieferung beim Abfallwirtschaftszentrum der ESG in Erwitte. Die Öffnungszeiten siehe unter Abfallwirtschaftszentrum Erwitte.

Elektro- und Elektronikschrott

  • Elektro- und Elektronikschrott muss an den Schadstoffsammelstellen getrennt abgegeben und somit umweltgerecht entsorgt werden. Hierzu ist speziell im Abfallwirtschaftszentrum der ESG in Erwitte, Hüchtchenweg 5, eine Schadstoffsammelstelle eingerichtet worden (Öffnungszeiten siehe Abfallwirtschaftszentrum Erwitte). Sammelcontainer mit rot-violetten Streifen für Elektronik- und Elektrokleingeräte sowie Metall stehen an der Nordstraße in Bad Westernkotten, an der Friedhofstraße in Horn-Millinghausen und auf dem Parkplatz der Festhalle auf dem Schloßgelände in Erwitte.

G

Gartenabfälle

  • Gartenabfälle, wie Strauch- und Astschnitt, Grasschnitt, verwelkte Blumen, Laub u. ä. sind über die Biotonne zu entsorgen, soweit sie nicht auf dem eigenen Grundstück kompostiert werden. Größere Mengen können an der Kompostierungsanlage der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH in Anröchte, Eichholzweg 1, Tel.: (02947) 9747-0, abgegeben werden.

Gelber Sack

  • Die Gelben Säcke werden im 4 Wochen-Rhythmus abgeholt. Ihren Abfuhrbezirk können Sie dem aktuellen Abfallkalender entnehmen.

    KURZINFOS ÜBER DEN GELBEN SACK
  • Der Gelbe Sack wird von der Privatwirtschaft finanziert und ist Teil des sogenannten "dualen Systems". Es ergänzt die öffentlich-rechtliche Abfallentsorgung. Industrie und Handel zahlen innerhalb dieses Systems Lizenzgebühren für die Verwendung von Verpackungen an eins von insgesamt zehn Unternehmen. Das wohl bekannteste von ihnen ist Der Grüne Punkt, weitere heißen z.B. Belland-Vision, Veolia, Zentek, Landbell oder Interseroh. Mit den Einnahmen aus den Lizenzen finanzieren die Firmen die Entsorgung und das Recycling der Verpackungen. Um den normalen Hausmüll kümmern sich hingegen Stadt und Gemeinden.
  • Alles, was im Laden an Verpackungen über die Theke geht, darf in den gelben Sack. Der Grüner-Punkt-Mythos stammt noch aus den Neunzigerjahren. Damals wurden die Wirtschaft dazu verpflichtet, ihren Verpackungsmüll zurückzunehmen. Das Unternehmen Der Grüne Punkt war das erste, das die Verpackungen für sie sammelte. Da die Unternehmen ihn alternativ aber auch selbst zurücknehmen konnten, durfte zwischenzeitlich nur in den gelben Sack, was einen Grünen Punkt trug. Erst seit 2009 sind alle Firmen verpflichtet, sich am dualen System zu beteiligen.
  • Beim gelben Sack geht es nicht darum, möglichst viel vom Hausmüll zu recyceln. Es geht allein um die Entsorgung von Verpackungen. Nur dafür zahlt die Wirtschaft, nicht aber für das Recycling der Zahnbürste, also des Produkts selbst.
  • Vorgereinigt muss nicht werden. Das würde zu viel Energie und Wasser kosten. Der Müll wird bei der Aufbereitung ohnehin gewaschen. Es reicht, wenn Verpackungen wie etwa Joghurtbecher "löffelrein" sind. Das heißt aber auch: Sie sollen nicht halbvoll im Sack oder Container landen.
  • Mittlerweile kann der Verpackungsmüll gut maschinell getrennt werden. Von Hand wird nur noch nachsortiert. Problematisch sind jedoch scheinbare Kleinigkeiten: Hängt der Aludeckel noch am Joghurtbecher, landet beides zunächst im Plastikmüll. Die Maschinen orientieren sich immer am größeren und schweren Teil, in diesem Fall also an dem Becher. Das Aluminium muss in einem zusätzlichen Schritt beim Plastikverwerter aussortiert werden. Daher: Deckel ab!
  •  

    HOTLINE FÜR FRAGEN ZUR AUSGABE UND ABFUHR DER GELBEN SÄCKE

    Tel. 02921 / 353-253 (ESG-Abfallentsorgung)

     

    VERTEILSTELLEN FÜR GELBE SÄCKE IN ERWITTE
  • Bad Westernkotten:       REWE-Markt
  • Erwitte Kernstadt:          Edeka-Märkte
  • Horn-Millinghausen:      nah & gut Buschkühle

K

Kompostierung

An der Kompostierungsanlage der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH in Anröchte, Eichholzweg 1, Tel.: (02947) 9747-0, können größere Mengen von Bioabfällen wie Baum- und Strauchschnitt abgegeben werden. Bei Fragen zur Kompostierung wenden Sie sich bitte an:

  • die Abfallberater der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH (ESG) über das Abfall-Service-Telefon der Entsorgungswirtschaft Soest GmbH (ESG) im Kreis Soest, (02921) 353-111 oder
  • die Stadtverwaltung Erwitte, Aufgabenbereich 302 „Planung, Umwelt“, Tel.: (02943) 896-422.

L

Leuchtstoffröhren

  • Defekte Röhren dürfen nicht in den Hausmüll gelangen, da sie ein Quecksilber-Gas-Gemisch enthalten. Geben Sie defekte Röhren an der Schadstoffsammelstelle des Abfallwirtschafts-zentrums der ESG in Erwitte ab.

M

Möbel

  • Ausgediente Möbel gehören in der Regel zum Sperrmüll (siehe Sperrmüll). Oft sind jedoch über Kleinanzeigen noch Interessenten zu finden, die die Möbel gern übernehmen.

S

Sondermüll

  • Sondermüll muss an den Schadstoffsammelstellen getrennt abgegeben und somit umweltgerecht entsorgt werden. Hierzu ist speziell im Abfallwirtschaftszentrum der ESG in Erwitte eine Schadstoffsammelstelle eingerichtet worden (Öffnungszeiten siehe Abfallwirtschaftszentrum Erwitte).

 

Sperrmüll

Was ist Sperrmüll?
  • Sperrmüll bzw. sperrige Abfälle sind solche, die in privaten Haushaltungen anfallen (alles was nicht fest mit dem Haus verbunden ist) und wegen der Größe oder des Umfanges nicht in der Restmülltonne entsorgt werden können.
  • Beispiele: Möbel (z. Sofa, Stuhl, Tisch, Schrank, Lattenrost, Matratze, Gartenmöbel) oder auch Kinderwagen, Koffer, Teppich.

 

Was gehört nicht zum Sperrmüll?
  • Elektrogeräte jeglicher Art
  • Abfälle in Säcken und Kartons
  • Abfälle wie Türen, Fenster, Zäune, Laminat, Vertäfelung sowie behandelte Holzteile
  • Baum- und Strauchschnitt
  • Kartonagen, Plastiksäcke und andere zerkleinerungsfähige Packstoffe
  • Bauschutt, Altreifen, Autoteile,
  • Gewerbliche Abfälle / Haushaltsauflösungen

 

Sie wollen den Sperrmüll abholen lassen?

Die Abholung von Sperrmüll aus Haushalten erfolgt nach vorheriger Anmeldung mit einer gebührenpflichtigen gelben Sperrmüllkarte. Im Rathaus der Stadt Erwitte erhalten Sie an der Info-Theke für derzeit  30 € eine Sperrmüllkarte (für max. 3 cbm Sperrmüll). Für eine größere Menge Sperrmüll können mehrere Sperrmüllkarten gekauft werden. Große Mengen an Sperrmüll, die z.B. bei Haushaltsauflösungen anfallen, werden nicht über die Stadt Erwitte abgefahren.

Infos über bereits geplante Abfuhrtermine und zu weiteren Fragen zur Sperrmüllabholung erhalten Sie ebenfalls an der Info-Theke (Telefon 02943 / 896-333).

Sie senden die vollständig ausgefüllte und ausreichend frankierte Sperrmüllkarte an die Entsorgungswirtschaft Soest GmbH (ESG), Aldegreverwall 24, 59494 Soest. Von dort erhalten Sie eine Woche vor dem Abfuhrtermin eine verbindliche Terminbestätigung. Bei Rückfragen steht Ihnen das Service-Telefon der ESG unter Telefon 02921 / 353-111 zur Verfügung.

Am Abfuhrtag muss der Sperrmüll bis spätestens 6:00 Uhr am Fahrbahnrand bzw. auf dem Gehweg ohne Behinderung des Fahrzeug- bzw. Fußgängerverkehrs bereitgestellt werden. Alle Sperrstücke müssen von zwei Personen zumutbar in den LKW getragen werden können. Bitte beachten Sie, dass der Sperrmüll nicht länger als 2 m und nicht schwerer als 75 kg/Stck sein darf. Die  Abholung erfolgt durch die Veolia Umweltservice West GmbH. Bei Rückfragen steht Ihnen die Abfallberatung der ESG unter 02921 / 353-108 zur Verfügung.

 

Sie wollen den Sperrmüll selbst beim Abfallwirtschaftszentrum anliefern?

Sie können den Sperrmüll gegen eine entsprechende Gebühr am ESG-Abfallwirtschaftszentrum in Erwitte, Hüchtchenweg 5, abgeben. Die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte dem aktuellen Abfallkalender.

Infos erhalten Sie unter der Telefonnr. :  02921 / 353 111

W

Weihnachtsbäume

  • Weihnachtbäume werden je nach Ortsteil gesondert gesammelt; Termine s. Internet, Abfallkalender, Tagespresse und Veranstaltungshinweise der Ortsteile.

Weiße Ware

  • Entsorgung von Spülmaschinen, Koch-Herde, Backöfen, Waschmaschinen, Wäschetrockner, -mangeln, -schleudern siehe unter „Elektrogroßgeräte - Kühlgeräte / Gefriergeräte“.

 

Ihre Ansprechpartner

  • Herr C. Hoffmann

    c.hoffmann@­erwitte.de 02943 896-422Adresse | Öffnungszeiten |