Jedes Grundstück mit aufstehendem Gebäude erhält eine Hausnummer.

 

Im Sinne einer ungehinderten Abwicklung des amtlichen, gewerblichen und privaten Verkehrs sowie zur besseren Orientierung ist es erforderlich, Gebäude mit den entsprechenden Hausnummerbezeichnungen zu versehen.

 

Die Vergabe bzw. die Änderung von Grundstücksbezeichnungen obliegt dem Aufgabenbereich Stadtplanung der Stadt Erwitte. Die Hausnummern sind so an den Gebäuden anzubringen, dass sie von der Straße erkennbar und gut lesbar sind.

 

Die hierzu ergangene Vorschrift dient unmittelbar der Sicherheit der Bewohner. Nur so kann gewährleistet werden, dass Feuerwehr, Rettungsdienst usw. schnellstmöglich am Schadensort eintreffen.

 




Rechtsgrundlage

Baugesetzbuch (BauGB)

 

Ordnungsbehördliche Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung im Gebiet der Stadt Erwitte



Druckversion anzeigen