Tourismus

Aktuelle Nachrichten zum Tourismus

Erwartungen, Erfahrungen und Erkenntnisse

|   Coronavirus/COVID-19

Fazit der Organisatoren zum temporären Freizeitpark Schlosspark Erwitte

Ein insgesamt positives Fazit ziehen die Organisatoren des temporären Freizeitparks „Schlosspark Erwitte“ nach sieben Wochenenden – auch wenn der Zuspruch hinter ihren Erwartungen zurückgeblieben sei.

Hans-Jürgen Köchling (Verkehrsverein für Bad Westernkotten und die Stadt Erwitte e.V.) und Markus Köster (Köster Event + Gastronomie) freuen sich über zahlreiche gute Bewertungen, die der Ferienfreizeitpark im Internet erhalten hat. Es sei offenbar gelungen, den temporären Freizeitpark für die Besucher attraktiv zu gestalten. „Ein erfreuliches Feedback, insbesondere, wenn man betrachtet, dass er innerhalb kürzester Zeit geplant und umgesetzt worden ist“, betonen die Organisatoren. Der Schlosspark Erwitte habe in der Corona-Krise mit zu den ersten temporären Freizeitparks in NRW gezählt.

Zur Überwachung der Einhaltung der strengen Corona-Regeln waren Mitarbeiter der Firma Köster Event + Gastronomie als Ordnungshüter während der Öffnungszeiten unterwegs. „Es gab keine Probleme wegen der erforderlichen Maßnahmen“, berichten Köchling und Köster. Auch wenn die Erwartungen hinsichtlich der Besucherzahlen nicht eingetroffen seien, sohabe man jedoch wertvolle Erfahrungen sammeln und Erkenntnisse gewinnen können.

„Die teilnehmenden Betriebe haben gezeigt, dass sie Corona-konform arbeiten können“,  loben Köchling und Köster. Die überzeugende Leistung und der Unternehmergeist seien aber leider nicht so belohnt worden, wie erhofft.

Die Zurückhaltung potentieller Besucher führen die Organisatoren zurück auf die Angst vor dem Corona-Virus sowie auf das Hemmnis der Bevölkerung, sich für den Eintritt zu registrieren. „Das hat viele abgehalten, den Ferienfreizeitpark zu besuchen“, meinen Köchling und Köster als eine wichtige Erkenntnis.

Ob diese Registrierung für den Eintritt wirklich nötig sei, oder ob nicht das Zählen der Besucher, die Einhaltung der Höchstbesucherzahl sowie das umfassende Hygienekonzept ausreichen würden, richten Köchling und Köster ihre Bitte an die Politiker, darüber nochmal nachzudenken.

Abschließend sagen Köchling und Köster „Danke“ an die Schausteller, die das Hygienekonzept „sauber umgesetzt“ haben sowie an die Stadtverwaltung Erwitte, die politischen Fraktionen der Stadt Erwitte und die Landespolitik für die Unterstützung zur Realisierung des Ferienfreizeitparks.

Besonderer Dank gelte der Erwitter Bevölkerung für ihre Besuche sowie das Ertragen der Störungen. „Störungsfrei ist ein Ferienfreizeitpark in Innenstadtlage leider nicht machbar.“, bitten die Organisatoren nochmals um Verständnis.

--

Medieninformationen:
Presseservice - 2 -
Köster Event + Gastronomie, Boschstraße 21, 59609 Anröchte
Herr Markus Köster
Tel.: (0172) 2792208
E-Mail: markus@koester-event.de

Die Organisatoren des „Schlosspark Erwitte“ Hans-Jürgen Köchling (Verkehrsverein für Bad Westernkotten und die Stadt Erwitte e.V.) und Markus Köster (Köster Event + Gastronomie) ziehen Fazit
Die Organisatoren des „Schlosspark Erwitte“ Hans-Jürgen Köchling (Verkehrsverein für Bad Westernkotten und die Stadt Erwitte e.V.) und Markus Köster (Köster Event + Gastronomie) ziehen Fazit