Schäferkämper Wassermühle

Die Mühle wurde in den Jahren 1747/48 durch den Grafen Wenzel Anton von Kaunitz-Rietberg errichtet, nachdem sich etwa 70 Westernkötter zwei Jahre zuvor untertänigst an den Landesherrn Fürstbischof Clemens August von Köln gewandt hatten, hier eine Mahlmühle errichten zu dürfen.

 

 

 

 

Schäferkämper Wassermühle - Mühlenrad

Der zweigeschossige, aus Bruchsteinen errichtete Baukörper ist verputzt, nur die Ecken sind außen prägnant gequadert; die Sprossenfenster teilweise mit Natursteinwänden eingefaßt. Das Walmdach bedeckt sowohl den Gewerbeteil als auch die Müllerwohnung. Die mit zwei oberschlächtigen Wasserrädern ausgestattete Mühle wurde in den Jahren 1993/94 vom örtlichen Heimatverein im Zusammenwirken mit der NRW-Stiftung, der Stadt Erwitte und dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe umfassend restauriert und am 10.09.1994 wieder eröffnet.

 

Schäferkämper Wassermühle

 

Führungen mit Getreidemahlen finden regelmäßig samstags sowie nach Rücksprache statt.

 

Weitere Auskunft erteilt:

 

Tourist-Information
Bad Westernkotten
Westerntor 5 c
59597 Erwitte
Tel.: 02943 / 97 65 810
Fax: 02943 / 97 65 814
E-Mail schreiben


Druckversion anzeigen