Kontakt
Sitemap
Impressum
Archiv
Barrierefreie Textversion
 
Frist für Briefwahlbeantragung endet!

Hinweise zur Briefwahl für die Bundestagswahl 2017

Bis Freitag, 22. September 2017, um 18.00 Uhr können Briefwahlunterlagen beim Wahlamt der Stadt Erwitte beantragt werden.

Wer den Antrag persönlich im Wahlamt stellen will, sollte Personalausweis und Wahlbenachrichtigungskarte mitnehmen. Im Wahlamt werden die Unterlagen den Antragstellerinnen und Antragstellern dann unmittelbar ausgehändigt. Sie können dort auch sofort wählen.

Die Briefwahlunterlagen können auch von einer anderen Person abgeholt werden, wenn diese Person hierzu schriftlich bevollmächtigt ist. Eine Mustervollmacht befindet sich auf der Wahlbenachrichtigung. Bevollmächtigte dürfen für höchstens vier Wahlberechtigte die Wahlunterlagen abholen.

Ausnahmsweise ist es möglich, Wahlschein und Briefwahlunterlagen auch bis zum Wahlsonntag um 15.00 Uhr zu beantragen. Dies setzt allerdings voraus, dass jemand wegen einer nachgewiesenen plötzlichen Erkrankung den Wahlraum am Wahltag nicht oder nur unter unzumutbaren Umständen aufsuchen kann oder dass eine wahlberechtigte Person unverschuldet nicht in das Wählerverzeichnis aufgenommen wurde.

Wahlbriefe müssen am Sonntag, 24, September 2017 bis 18:00 Uhr bei der Stadtverwaltung im Rathaus eingegangen sein.


qr

 


http://www.erwitte.de
erstellt am 21.09.2017

Artikel versenden
Druckversion anzeigen



Citywerk GmbH